architektur

«TOO MANY BUILDINGS ARE DESIGNED IN THE LIFT GOING DOWN TO LUNCH.»

William Holford, (1907-1975)

Man ist vielleicht zunächst geneigt dem Zitat des renommierten britischen Architekten und Städteplaner William Baron Holford zuzustimmen, gäbe es nicht Projekte wie die »Noéstraße 13«, welches sich als eindrucksvolles Ergebnis einer äußerst durchdachten und anspruchsvollen Architektur präsentiert.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro KEHRBAUM Architekten wurde ein Gebäudekonzept entwickelt, das den Anspruch an individuelles Wohnen mit einer sehr charakteristischen und unverwechselbaren Formensprache verbindet. Mit der durchgängig kubischen Fassadengestaltung setzt die Architektur Maßstäbe für eine extravagante und gleichzeitig streng geometrische Gestaltung der Gebäudehülle. Konsequenterweise sind sämtliche Fassadenöffnungen ausnahmslos mit bodentiefen Fenstern konzipiert, um in Fortführung des klaren Fassadenkonzepts auch eine optimale Belichtung der Innenräume zu gewährleisten. Der Zugang zum Anwesen erfolgt über ein fast schon nahtlos in die Außenwand eingelassenes Entrée, das sich wie selbstverständlich in die nordseitige Gebäudeansicht einfügt. Nach Süden hin öffnet sich der Baukörper mit äußerst großzügigen Fensterfronten und Freibereichen zur sonnigen Gartenseite. Das umseitig zurückgesetzte Dachgeschoß ist die logische Fortsetzung des stringenten Architekturkonzepts und schafft mit der umlaufenden Dachterrasse und den großen Fensterflächen einen eindrucksvollen Bezug zum Gebäude und zur ruhigen und grünen Umgebung.

Die individuellen Grundrisslösungen harmonieren vorzüglich mit der charakteristischen Fassadengestaltung. In den Innenräumen wird im Einklang an die gehobenen Ansprüche der Bewohner höchstes Augenmerk auf ein großzügiges Raumempfinden sowie stimmige und doch variable Raumkompositionen gelegt. Insbesondere das Zusammenspiel der privaten Rückzugsbereiche mit exklusivem Suiten-Charakter sowie die offen gestalteten und repräsentativen Wohnbereiche ermöglichen auch im Gebäudeinneren ein einzigartiges Empfinden dieser anspruchsvollen und besonderen Architektur.

Dieses mit ästhetischer Reduktion gestaltete und minimalistische Architekturkonzept zeigt die Handschrift einer sehr sorgfältigen und repräsentativen Immobilienentwicklung. Dies sollten die besten Voraussetzungen für eine ganz besondere Immobilie sein, die auch in Zukunft mit zeitloser Architektur überzeugen kann und als Beispiel für eine außergewöhnliche Architekturkultur mit überdurchschnittlichem Wertpotential stehen kann.